Nachtsicht ÜberwachungskameraMöchte man sehen was Katzen, Marder und andere Tiere Nachts im eigenen Garten oder auf der Terrasse anstellen, liegt der Kauf einer Nachtsicht Infrarot Überwachungskamera nahe.

Inzwischen gibt es eine ganze Reihe an günstigen IP-Kameras (Netzwerkameras) mit eingebautem WLAN, die die Aufnahmen gleich in digitale Signale umwandeln und in Form eines Videostreams zum Abruf auf Computer, Laptop, Handy oder Tablet bereitstellen.

Kameras mit Bewegungsmelder können auch so eingestellt werden, dass sie nur ein Video aufzeichnen, wenn sich im Erkennungsbereich ein Mensch, Tier oder auch ein Objekt wie ein Auto oder eine Tür, etc. bewegt. So kann man zum Beispiel morgens bequem überprüfen, was sich während der Nacht auf dem eigenen Grundstück ereignet hat.

Hier ein kurzer Vergleich von einigen der beliebtesten Überwachungskameras mit Nachtsicht Infrarot, Bewegungsmelder und Netzwerk für den privaten Gebrauch in Haus und Garten:

Wansview IP-Kamera Die steuerbare Wansview Pan/Tilt WLAN IP-Kamera ist mit einem Preis von rund 50 Euro sehr günstig. Dank des eingebauten Motors kann die Kamera gedreht und geschwenkt werden (Pan (Horizontal) 270° und Tilt (Vertikal) 90°).

Die Infrarotreichweite beträgt laut Hersteller 5-10 Meter, allerdings berichten einige Käufer nach eigenen Tests, dass die Bilder nur bis zu 3 Metern wirklich scharf sind.

Der Bewegungsmelder lässt sich so einstellen, dass bei Auslösung bis zu 6 Bilder per E-Mail versandt werden. Alternativ ist auch der automatische Upload auf einen FTP-Server möglich.

Neben einem Mikrofon gibt es sogar eine Lautsprecher-Funktion, sodass auch Töne abgespielt werden können.

Leider ist die Kamera nicht für den Außeneinsatz gedacht und auch NICHT wasserdicht, aber laut den Erfahrungsberichten bei Amazon betreiben einige Leute die Wansview IP-Kamera auf überdachten Terassen oder Carports sowie unter Dachvorsprüngen.

Zur erstmaligen Einrichtung sollte die Kamera am besten per Kabel an den Computer angeschlossen werden, weil das in den meisten Fällen wohl einfacher funktioniert als die Inbetriebnahme über WLAN.

  • Infrarot Nachtsicht Funktion mit 12 IR LEDs
  • WLAN mit WEP, WPA und WPA2 Verschlüsselung
  • Bewegungserkennung mit E-Mail-Versand und FTP-Upload
  • Dreh- und Schwenkfunktion: Pan (Horizontal) 270° und Tilt (Vertikal) 90°
  • Audio In/Out Anschlüsse
  • nicht wetterfest

Preis: ca. 50 Euro

Foscam FI8910W Netzwerkkamera Die Foscam FI8910W Netzwerkkamera ist mit rund 72 Euro etwas teurer, bietet dank 2,8mm Linse und 60° Winkel sowie einem Drehwinkel (Pan) von 300° und Schwenkwinkel (Tilt) von 120° aber auch etwas mehr Flexibilität.

Der Funktionsumfang ist nahezu gleich: 11 Infrarot LEDs mit bis zu 8 Metern Reichweite sorgen für Nachtsicht (automatisch oder manuell steuerbar), die Bewegungserkennung alarmiert per E-Mail oder lädt die Bilder auf einen FTP-Server und es gibt sowohl ein Mikrofon als auch einen Lautsprecher samt Audio-In und -Out Buchsen.

Allerdings ist auch die Foscam FI8910W nicht für den Außeneinsatz gedacht und keinesfalls wetterfest! Eine behelfsweise Nutzung im Freien unter überdachten Stellen erfolgt damit auf eigene Gefahr und man sollte sicherstellen, dass die Kamera weder Regen noch Frost ausgesetzt wird.

Laut den Erfahrungsberichten bei Amazon ist die Einrichtung recht einfach und schnell möglich. Wer eine höhere Auflösung als die 640×480 Pixel benötigt, kann zum noch weiter verbesserten Modell FI9821W V2 für rund 90 Euro greifen.

  • Infrarot Nachtsicht Funktion mit 11 IR LEDs
  • WLAN mit WEP, WPA und WPA2 Verschlüsselung
  • Bewegungserkennung mit E-Mail-Versand und FTP-Upload
  • Dreh- und Schwenkfunktion: Pan (Horizontal) 300° und Tilt (Vertikal) 120°
  • Audio In/Out Anschlüsse
  • nicht wetterfest

Preis: ca. 72 Euro

DBPOWER L-615W KameraDie DBPOWER L-615W IRCUT P2P ist eine günstige wasserdichte Kamera für den Außeneinsatz. Da sie keinen eingebauten Motor zum Drehen oder Schwenken hat, kostet sie nur knapp 50 Euro.

Selbstverständlich besitzt sie trotzdem einen Bewegungssensor und 36 Infrafot LEDs für den Nachtsichtmodus. Der high-sensitivity CMOS 1/4″ CMOS-Sensor (300.000 Pixel) erlaubt zwar nur VGA Auflösung (640 x 480), aber laut den Erfahrungsberichten bei Amazon ist die Bildqualität ausreichend.

Wie auch bei den vorherigen Kameramodellen können Live-Bilder über den Internetbrowser oder das Smartphone angeschaut werden oder automatisch bei Auslösung des Bewegungsmelders als Foto per E-Mail verschickt oder auf einen FTP-Server geladen werden.

  • wasserdicht und für Außeneinsatz geeignet
  • Betriebstemperaturbereich -10 bis ~50 °C
  • Infrarot Nachtsicht Funktion mit 36 IR LEDs
  • WLAN (802.11b/g) oder RJ-45 10/100Mb Kabel
  • Bewegungserkennung mit E-Mail-Versand und FTP-Upload
  • kein Motor für Dreh- und Schwenkfunktion

Preis: ca. 50 Euro

Wansview NCB-543W IP KameraDie Wansview NCB-543W IP Kamera ist ebenfalls wasserdicht und kann problemlos im Freien eingesetzt werden. Mit einem Preis von ca. 66 Euro ist sie allerdings etwas teurer als das Modell von DBPOWER.

Die technischen Eigenschaften und der Lieferumfang sind jedoch fast identisch. Es sind ebenfalls ein CMOS-Sensor mit 300.000 Pixeln, ein Bewegungssensor sowie 36 Infrarot LEDs für die Nachsicht-Funktion verbaut. Neben WiFi-Antenne, Netzwerkkabel, Treiber-CD und EU-Netzteil wird auch ein Montagewinkel mitgeliefert.

  • wasserdicht und für Außeneinsatz geeignet
  • Infrarot Nachtsicht Funktion mit 36 IR LEDs
  • WLAN (802.11b/g) oder RJ-45 10/100Mb Kabel
  • Bewegungserkennung mit E-Mail-Versand und FTP-Upload
  • kein Motor für Dreh- und Schwenkfunktion

Preis: ca. 66 Euro

HooToo Outdoor KameraAuch die HooToo Outdoor IP-Kamera ist für den Außeneinsatz geeignet und wasserdicht. Sie kostet rund 79 Euro und ist neben der Ausführung in Silber auch mit schwarzem Gehäuse erhältlich.

Bei der Technik im Inneren kommt ein CMOS-Sensor mit VGA-Auflösung (640×480) und M-JPEG Kompression zum Einsatz. Dank 24 Infrarot LEDs soll die Nachtsicht-Reichweite bis zu 20 Meter betragen. Laut den Kundenbewertungen bei Amazon ist die Erkennbarkeit von Details wie Gesichtern oder kleineren Objekten aber wie bei den anderen Kameras in diesem Preissegment eher auf 3 bis 4 Metern zu schätzen.

Die restlichen Funktionen wie Bewegungserkennung und E-Mail-Versand oder FTP-Upload von Fotos sind gleich. Kleiner Unterschied ist, dass bis zu 9 verschiedene Benutzer gleichzeitig auf die Kamera zugreifen können und es für Apple iOS sowie Android eigene Apps gibt (HooToo CamEye Free und Tinycam).

  • wasserdicht und für Außeneinsatz geeignet
  • Betriebstemperaturbereich -30ºC bis ~50°C
  • Infrarot Nachtsicht Funktion mit 24 IR LEDs
  • WLAN (802.11b/g) mit WEP, WPA und WPA2 Verschlüsselung
  • Bewegungserkennung mit E-Mail-Versand und FTP-Upload
  • kein Motor für Dreh- und Schwenkfunktion

Preis: ca. 79 Euro

INSTAR IN-2905 V2Die INSTAR IN-2905 V2 WLAN Netzwerkkamera besitzt ein hochwertiges wasserfestes Gehäuse aus Aluminium, welches sogar entsprechend der Schutzart IP65 wetterfest ist. Für den Winter kann sie mit einer temperaturgesteuerten Heizung erweitert werden. Diese schaltet sich bei 0 Grad automatisch ein und bei +10 Grad wieder automatisch ab.

Auch Weitwinkel oder ein Objektiv mit hoher Brennweite können bei INSTAR als optional erhältliche Zubehörteile erworben werden. Dieses umfassende Gesamtpaket zeichnet die Kameras von INSTAR aus und erklärt den etwas höheren Preis von ca. 125 Euro.

Der Funktionsumfang hingegen ist von Details wie der vorinstallierten DDNS-Adresse mit Servern in Deutschland sowie eigenen Apps für mobile Geräte abgesehen, mit den anderen Kameras dieser Preisklasse vergleichbar.

Bei VGA-Auflösung (640×480) darf man auch hier nicht erwarten, dass selbst kleine Objekte scharf erkennbar sein werden.

  • wasserdicht, IP65-konform und für Außeneinsatz geeignet
  • Infrarot Nachtsicht Funktion mit 24 IR LEDs
  • WLAN (802.11b/g) oder RJ-45 10/100Mb Kabel
  • Bewegungserkennung mit E-Mail-Versand und FTP-Upload
  • Audio In/Out Anschlüsse
  • kein Motor für Dreh- und Schwenkfunktion

Preis: ca. 125 Euro

HooToo HT-IP006 KameraLegt man sowohl Wert auf Wetterfestigkeit als auch auf einen eingebauten Motor für Dreh- und Schwenkfunktion bietet sich die HooToo HT-IP006 Outdoor IP Kamera für rund 140 Euro an. Allerdings ist gleich zu erwähnen, dass die Nachtsicht-Funktion mit 66 IR LEDs nur bei der teureren Version HooToo HT-IP006N für ca. 200 Euro enthalten ist.

  • wasserdicht, IP65-konform und für Außeneinsatz geeignet
  • WLAN (802.11b/g) mit WEP, WPA und WPA2 Verschlüsselung
  • Bewegungserkennung mit E-Mail-Versand und FTP-Upload
  • Dreh- und Schwenkfunktion: Pan (Horizontal) 355° und Tilt (Vertikal) 90°
  • 3 x Optischer Zoom: 4mm bis 9mm
  • Audio In/Out Anschlüsse
  • Infrarot Nachtsicht Funktion nur mit Aufpreis erhältlich

Preis: ca. 140 Euro

Foscam FI9805W HD Die Foscam FI9805W H.264 HD Kamera bietet wie der Name schon sagt HD-Auflösung mit 1280 x 960 Pixel. Dank 1,3 Megapixel, 4mm Linse mit 70° Winkel und 36 Infrarot LEDs soll die Sichtweite bis zu 30m betragen. Laut den Kundenbewertungen sind Objekte und Personen tatsächlich klar erkennbar.

Selbstverständlich ist die Foscam FI9805W auch wetterfest und für den Einsatz im Freien geeignet. Alle restlichen Funktionen wie Bewegungserkennung, E-Mail Versand oder FTP-Upload bei Alarm unterscheiden sich kaum von den anderen Überwachungskameras. Bei Echtzeitwiedergabe sind max. 30 Bilder pro Sekunde möglich.

  • wasserdicht und für Außeneinsatz geeignet
  • Betriebstemperaturbereich -20ºC bis ~50°C
  • Infrarot Nachtsicht Funktion mit 36 IR LEDs
  • WLAN 802.11b: 11Mbps, 802.11g: 54Mbps, 802.11n: 150Mbps
  • Bewegungserkennung mit E-Mail-Versand und FTP-Upload
  • HD-Auflösung 1280*960 Pixel (1,3 Megapixel)
  • kein Motor für Dreh- und Schwenkfunktion

Preis: ca. 150 Euro

D-Link DCS-2332L/E Outdoor KameraObwohl das Design der D-Link DCS-2332L/E Outdoor Kamera ein bisschen an das einer Webcam erinnert, ist sie eine gestandene IP65 Outdoor Überwachungskamera zur Außenmontage.

Sie verfügt über einen Megapixel-Bildsensor, der 1280×720 Pixel Videos mit einer maximalen HD-Auflösung von 720p liefert.

Dank eingebautem Mikrofon und Lautsprecher ist auch 2-Wege-Audio-Kommunikation möglich. Eine weitere Besonderheit ist die Möglichkeit Fotos und Videos auf einer microSD-Karte speichern zu können, sodass man nicht unbedingt einen PC oder Netzwerkspeicher benötigt.

Der Onlinezugriff auf die Kamera kann über die „mydlink“-Webseite von D-Link erfolgen, für manche Kunden eine erfreuliche Alternative zu den Free DDNS Server Angeboten der anderen Hersteller.

Die Bewegungserkennung erfolgt über den eingebauten passiven Infrarotsensor (PIR) und lässt sich über die im Lieferumfang enthaltene Verwaltungssoftware D-ViewCam in der Empfindlichkeit regulieren.

  • wasserdicht, IP65-konform und für Außeneinsatz geeignet
  • Betriebstemperaturbereich -25ºC bis ~45°C
  • Infrarot Nachtsicht Funktion
  • WLAN (802.11b/g) oder RJ-45 10/100Mb Kabel
  • Bewegungserkennung mit E-Mail-Versand und FTP-Upload
  • Mikrofon und Lautsprecher für 2-Wege-Audio-Kommunikation
  • microSD Karten Steckplatz
  • HD-Auflösung 1280*960 Pixel (1,3 Megapixel)
  • kein Motor für Dreh- und Schwenkfunktion

Preis: ca. 165 Euro

INSTAR IN-5907HD WLAN IP-Kamera Auch die INSTAR IN-5907HD WLAN IP-Kamera bietet HD-Auflösung und eine integrierte 2GB MicroSD-Karte, allerdings ist sie mit knapp 200 Euro etwas teurer.

Das Aluminium Außengehäuse erfüllt den IP65 Standard und schützt die Kamera vor Regen, Schnee, Hagel oder anderen Wettereinflüssen.

Auch ein Audio-Eingang/-Ausgang ist vorhanden sowie eine schnelle 108-MBit-WLAN-Schnittstelle (802.11g/n). Die drei High Performance Infrarot LEDs sollen eine Reichweite bis 20 Meter ermöglichen und der IR-Cut-Filter für farbechte Tag- und helle Nachtaufnahmen sorgen.

Der verbaute 1/3 Zoll OmniVision WDR Sensor (Wide Dynamic Range) verspricht detailreiche Farbvideos auch unter Lichtbedingungen mit extremen Kontrastwerten. Während normale VGA IP-Kameras nur eine Lichtempfindlichkeit und einem dynamischen Bereich von 60dB erlauben, soll die INSTAR IN-5907HD auf 115dB kommen.

  • wasserdicht, IP65-konform und für Außeneinsatz geeignet
  • Betriebstemperaturbereich -5ºC bis ~55°C
  • Infrarot Nachtsicht Funktion mit 3 High Voltage IR LEDs
  • WLAN (802.11b/g/n) oder RJ-45 10/100Mb Kabel
  • Bewegungserkennung mit E-Mail-Versand und FTP-Upload
  • Audio In/Out Anschlüsse
  • microSD Karten Steckplatz (2GB-Karte inklusive, max. 32 GB)
  • Open Network Video Interface Forum-Standard (ONVIF)
  • HD-Auflösung 1280*960 Pixel (1 Megapixel)
  • kein Motor für Dreh- und Schwenkfunktion

Preis: ca. 199 Euro

Hier noch eine kurze Erklärung zu den Fachbegriffen:

  • Die sogenannten „IR-Cutfilter“ ermöglichen die Nachtsicht, während tagsüber das störende Infrarot-Licht ausgefiltert wird. Dadurch erhält man bei Tageslicht eine farbgetreue und realistische Bilddarstellung.
  • DDNS-Adressen ermöglichen den Fernzugriff über das Internet. Durch das Dynamische DNS (Domain Name System) kann die Kamera nach dem Wechsel der IP-Adresse des Internetanschlusses automatisch und schnell den dazugehörigen Domaineintrag ändern, sodass die Kamera immer unter demselben Domainnamen erreichbar ist, auch wenn die aktuelle IP-Adresse dem Nutzer unbekannt ist.