Fremde Katzen vertreibenWenn Ihr Garten oder Grundstück oft von fremden Katzen heimgesucht wird und diese dort Schäden anrichten oder unangenehm durch Urinieren oder Kacken auffallen, dann sollten Sie diese ruhig vertreiben. Abgesehen von den traditionellen Hausmitteln gibt es heutzutage einige wirkungsvolle Geräte um Katzen effektiv und tierfreundlich zu vertreiben.

Von radikalen Maßnahmen wie chemischen Mitteln, Gift oder allem anderen was Katzen verletzen oder sogar töten könnte, sollten Sie auf jeden Fall absehen! Dies ist nicht nur illegal, unmoralisch und risikoreich sondern auch komplett unnötig. Wir zeigen Ihnen, wie Sie fremde Katzen garantiert schnell und einfach loswerden, ohne den Tieren oder der Natur zu schaden.

1. Ultraschall Katzenvertreiber: schnell & flexibel

Ultraschall Vertreiber mit BewegungsmelderWenn Sie es leid sind, die ganzen mehr oder wirkungsvollen Hausmittel wie Kaffeesatz verstreuen und Beete mulchen ohne Erfolg auszuprobieren, dann können wir Ihnen einen sogenannten Ultraschall Katzenvertreiber empfehlen.

Wie der Name schon sagt, arbeiten diese kleinen und meist batteriebetriebenen Geräte mit höhen Tönen in Ultraschallfrequenz, die für Katzen sehr unangenehm aber für die meisten Menschen unhörbar oder nur kaum wahrnehmbar sind.

So werden Sie und Ihre Nachbarn nicht gestört, aber fremde Katzen machen nach ein paar Begegnungen mit den hochfrequenten Ultraschalltönen in den meisten Fällen einen Bogen um Ihren Garten. Natürlich gibt es auch ein paar „taube“ Katzen, aber viele Leute haben mit den Ultraschall Katzenvertreibern gute Erfahrungen gemacht und sind die störenden Katzen auf ihren Grundstücken endlich losgeworden.

Da die günstigsten Geräte schon ab rund 17 Euro zu kaufen sind und direkt nach Erhalt im Garten aufgestellt und eingesetzt werden können, lohnt sich meiner Meinung nach auf jeden Fall ein eigener Versuch. Mehr zu den verschiedenen Ultraschall Katzenvertreibern, Preisen und Bewertungen erfahren Sie hier.

Hier Ultraschall Katzenvertreiber vergleichen

2. Wasser Katzenvertreiber mit Bewegungsmelder

Wassersprinkler mit BewegungsmelderNoch wirkungsvoller als Ultraschalltöne ist nur Wasser! Nachdem die Katzen einmal von einem Wasser Katzenvertreiber nassgespritzt worden sind, flüchten sie garantiert ganz schnell und werden sich in Zukunft einen angenehmeren und trockeneren Platz suchen, als Ihren gut bewachten Garten.

Da die Wassersprinkler auf diesen Geräten anders als bei „normalen“ Rasensprengern einen sogenannten „Impulsregner“ nutzen, der durch den „Strahltrenner“ das typische pfft-pfft-pfft-pfft Geräusch macht, werden die Katzen zusätzlich auch akkustisch erschreckt und vertrieben.

Preislich muss man für einen Wasser Katzenvertreiber mit rund 60 bis 70 Euro zwar deutlich mehr investieren, als für einen Ultraschall Katzenvertreiber, aber dafür ist die Vertreibungswirkung auch deutlich besser.

Aufpassen sollte man nur beim Zusammenbau der meist aus Plastik bestehenden Geräte, die leicht undicht werden können und vor dem ersten Frost im Winter natürlich auch wieder abgebaut werden müssen.

Hier Wasser Katzenvertreiber vergleichen

3. Verpiss-Dich-Pflanze gegen Katzen

Verpiss-Dich-Pflanze Coleus CaninWer fremde Katzen lieber passiv vertreiben will, kann alternativ auch sogenannte „Verpiss-Dich-Pflanzen“ (lateinisch: Coleus canina) in Garten und Blumenbeete setzen. Diese sollen durch die Nesseln auf ihren Blättern ätherische Öle wie Menthol verströmen, deren Geruch für Katzen unangenehm sein soll.

Genauso wie es aber „taube“ Katzen gibt, die nicht auf die hochfrequenten Töne der Ultraschallgeräte hören, gibt es auch Katzen, die sich nicht vom Geruch der „Verpiss-Dich-Pflanzen“ stören lassen. Außerdem sind die Pflanzen leider nur von Frühling bis Spätsommer erhältlich, da sie nicht winterfest sind und bei kalten Temperaturen im Haus oder Keller überwintert werden müssen.

Mit einem Preis von ca. 8 Euro pro Pflanze bzw. rund 13 Euro für ein Set von 5 Pflanzen sind die „Verpiss-Dich-Pflanzen“ aber recht preiswert und manche Leute finden ihre blauen bis hellvioletten Blüten auch ganz hübsch anzusehen.

Hier mehr zur Verpiss-Dich-Pflanze erfahren

4. SSScat Fernhaltespray mit Bewegungsmelder

SSSCat Katzenschreck SprayDas SSScat Fernhaltespray von PetSafe enthält das farblose und fast geruchlose Gas R134A, das bei Auslösung des Bewegungsmelders in der Sprüheinheit auf dem Kopf der Dose für wenige Sekunden versprüht wird und Katzen so erschrecken und vertreiben soll.

Eigentlich nur für Innenräume gedacht, kann das SSScat Fernhaltespray aber auch auf überdachten Terrassen eingesetzt werden, wenn fremde Katzen dort zum Beispiel an Möbel oder die Terrassentür urinieren. Auch in der Garage oder im überdachten Carport kann es angewendet werden, um Katzen vom Auto zu vertreiben.

Eine Dose mit dem unparfümiertem und rückstandslosen Spray enthält 115ml bzw. 130g und reicht für ca. 80 – 100 Betätigungen. Mit rund 30 Euro ist ein neues Set aus Spraydose und Bewegungsmelder allerdings nicht ganz günstig und auch eine Nachfülldose kostet ungefähr 12 Euro. Zur Inbetriebnahme sind auch noch vier AAA Batterien erforderlich, die nicht im Lieferumfang enthalten sind (ca. 8 Euro für vier Akkus, Batterien ca. 3 Euro).

Die Wirkung des SSScat Fernhaltesprays wird von den meisten Leuten aber als uneingeschränkt gut bis hervorragend bewertet, da die Katzen durch den Sprühstoss des Sprays fast immer vertrieben werden.